Mittwoch, 10. Dezember 2014

Was habe ich die letzen 3 Monate eigentlich so getrieben? (Teil 1)

Genau. Was habe ich die letzten 3 Monate hier eigentlich so gemacht?
Die meiste Zeit habe ich natürlich in der Schule verbracht und zu Hause, aber trotzdem war ich
an den Wochenende immer unterwegs. Meistens aber nur am Samstag, da da wo ich lebe am Sonntag keine Busse fahren, also ist es schwer sonntags irgendwohin zu kommen..
Da wir so gut wie an der Küste leben, gibt es hier ein paar schöne Städte direkt am Meer,
die ich schon ziemlich gut erkundet habe!

Zum Beispiel Eastbourne:
Eastbourne ist eine Stadt mit vielen Geschäften zum shoppen, Restaurants und einer wunderschönen Strandpromenade! Der Kieselstrand, die Klippen, der Pier und die Hotels direkt daneben sehen zusammen einfach traumhaft aus. Meine Gastschwester und ich haben uns schon gefühlte 100 Mal mit unseren Freunden dort getroffen und ich finde es noch immer schön!
Hier hatte ich übrigens meine erste richtige Portion 'Fish & Chips', was ehrlich gesagt nicht so gut geschmeckt hat, wie ich es mir vorgestellt hatte :D Die Pommes waren OK aber der Fisch war viel zu fettig... Anscheinend soll aber der Laden, wo wir das gekauft haben, der Ort sein, wo du die besten 'Fish & Chips' kriegen sollst. Na ja das fand ich jetzt nicht so :D





Die wohl größte und beliebteste Stadt hier in meiner Umgebung ist wohl Brighton. Und zu Recht, denn die Stadt ist wunderschön! Nicht nur, dass sie direkt am Meer liegt und man sich dort durch die schönen Gebäude etc. einfach wohl fühlt, aber man dort auch wunderbar shoppen und essen gehen. Brighton hat einen neuen und einen alten Teil der Stadt und besonders der alte Teil hat es mir angetan. Er ist in viele kleine Straßen/Gassen aufgeteilt in denen sich unzählige kleine Läden, Cafes und Restaurants aneinanderreihen und alles ist schön mit Blumen dekoriert.
Außerdem gibt es dort viele Attraktionen wie z.B. der Brighton Pier, der Brighton Pavillion, der aussieht wie ein orientalischer Palast oder das Brighton Riesenrad direkt am Strand!
Momentan gibt es dort einen kleinen deutschen Weihnachtsmarkt, auf den ich mich natürlich total gefreut habe, aber dann war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht, weil ich wirklich nicht so kleine Weihnachtsmärkte gewohnt bin. Es gibt sogar nur 4 oder 5 Stände mit Essen, wovon 2 noch nicht einmal deutsches Essen verkaufen und einer, meiner Meinung nach, überteuerte und nicht so gute Crepes verkauft..





Eine andere Stadt, die wohl nicht so groß aber trotzdem schön ist, ist Hastings!
Auch hier gibt es jede Menge Geschäfte, Restaurants und Cafes und einen total schönen Strand!




Und jetzt zu meinem persönlichen Favoriten: Rye. Hier war ich zwar erst ein Mal, aber es war genug um mich so gesagt in den Ort zu verlieben. Die Stadt ist schon sehr alt und liegt auf einem Hügel. Die Straßen sind zwar eng aber total schön, was auch an all den kleinen Häusern liegt, die so besonders aussehen. Außerdem gibt es dort auch noch eine wunderschöne Kirche und ein kleines Schloss, direkt am "Abgrund" des Ortes, wo der Hügel auf einer Seite aufhört neben einem Fluss mit Fischerbooten, der direkt zum Meer führt, nur ca. 2 km weiter weg.







Kommentare:

  1. Hallo Katharina :)
    Deine Fotos sehen wirklich toll aus ! :))
    Ich glaube du bist jetzt in Südengland oder ? In welcher Stadt denn, weil ich bin am Februar in Folkestone und bin schon seeeeehr gespannt wies es dort aussieht :) Hoffentlich so schön wie auf deinen Bildern :D
    Liebe Grüße, Susi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susi!
    Vielen Dank für deinen Kommentar! Ja genau ich lebe ganz im Süden Englands unweit von Eastbourne. Ich bin mir ganz sicher, dass es dort sehr gut aussehen wird! Ich finde nämlich jeder Ort hier hat was ganz besonderes und das wirst du sicherlich auch dort finden.
    Liebe Grüße zurück, Katharina :)

    AntwortenLöschen